Eisstockschießen Februar 2022

Hallo zusammen!

Wie schon die letzten Jahre auch, steht als Februar-Stammtisch Eisstockschießen auf dem Programm.

Diesmal konnte ich wieder im Augustiner Keller in der Arnulfstraße reservieren.

Wir treffen uns am Donnerstag den 24.02. ab 18 Uhr. Ich habe zwei Bahnen bis 19 Uhr reserviert. Danach lassen wir den Abend gemütlich in der zugehörigen Skihütte ausklingen.

Bitte gebt mir bis spätestens 18.02. Bescheid wenn ihr mit dabei seid. Damit ihr euch optimal vorbereiten könnt habe ich unten noch die Regeln für das Eisstockschießen angefügt. 😉

Viele Grüße

Markus Stahl

Regeln Eisstockschießen

Mannschaftsstärke: ca. 4 Mitspieler pro Team Spieldauer: ca. 20 Minuten. Der Grundgedanke des Spiels ist, die Eisstöcke so nah wie möglich an der Daube zu platzieren.
Regeln: Es werden pro Ausscheidungsrunde 4 Kehren (Durchgänge) gespielt.
Auf der Grundlinie, die durch den Trittstand festgelegt wird, darf man sich frei bewegen.
Die Daube wird am Ende der Bahn platziert und bildet den Zielpunkt. Die Eisstöcke werden im Wechsel von den Mitspielern der jeweiligen Mannschaften geworfen. Jede Mannschaft hat 4 Würfe in einer Kehre (Durchgang). Alle 8 geworfenen Eisstöcke bleiben dort liegen, wo sie zu Ruhe gekommen sind. Falls ein Eisstock die Daube trifft und diese somit verschiebt, ergibt sich ein neuer ,,Zielort“. Die Daube ist also immer das Ziel. Die taktische Möglichkeit, die Eisstöcke der gegnerischen Mannschaft wegzukicken, um sich somit evtl. einen Vorteil zu verschaffen, ist erlaubt. Nachdem jede Mannschaft 4-mal geworfen hat ist eine Kehre beendet und die Punkte der beiden Mannschaften werden notiert.
Punktvergabe: Diejenige Mannschaft, dessen Eisstock am nächsten an der Daube liegt (Zentimetermaß bereithalten), erhält einen Punkt. Sollte der zweitnächste Eisstock derselben Mannschaft gehören, erhält diese dafür einen weiteren Punkt. Das gleiche gilt auch für den dritten und vierten Eisstock. Sollte jedoch ein Eisstock der gegnerischen Mannschaft dazwischen liegen, fällt die zuvor genannte Zusatzbepunktung weg. Nachdem die Punkte für den ersten Durchgang notiert worden sind, wird mit dem nächsten Durchgang begonnen. Nach Ablauf der 4 Kehren (Durchgänge) werden die Punkte der einzelnen Durchgänge addiert. Die Mannschaft mit der höheren Punktzahl tritt als Sieger vom Eis. Beispiele:
Die Mannschaft welche die Daube aus der Bahn schießt hat verloren und die gegnerische Mannschaft erhält einen Punkt.